Aktuelles

Tölzer Jugend gewinnt U18 Turnier

geschrieben am 14.04.2014 von T.Eimansberger

Tölzer Jugend gewinnt U18 Turnier

Die Jugend fuhr als Saisonabschluss nach Eppelheim zu einem U18 Turnier mit 8 Teams.

Der Sieger wurde in einem 2 Tage Turnier, jeder gegen jeden mit 2 x 15 Min. Spielzeit ermittelt.

Unsere mit 5 Schülerspieler verstärkte Jugend besiegte in ihrem ersten Spiel den Bundesliga Nord zweiten Iserlohn Joung Roosters mit 3:0 ! Es war zugleich auch das beste Spiel unserer Jugend in diesem Turnier !

Danach folgte ein hart erkämpftes 1:0 in der letzten Minute, gegen das Team aus Bad Aibling !

Im dritten Spiel des Tages verlor unsere Jugend 0:1 gegen Memmingen, die hatten im ganzen Spiel nur 4 Torchancen !

Am Nachmittag wurde noch ein 4:1 Sieg gegen Troisdorf  eingefahren !

Am Sonntag morgen wurde in einem spannenden Spiel der Gastgeber Mannheim/Eppelheim mit 2:0 geschlagen !

Würzburg wurde noch mit 3:0 besiegt !

Am Nachmittag folgte noch ein sehenswertes 5:0 gegen Langenhagen !

Der Teamgeist der Mannschaft um Trainer Christian Walleitner, Betreuer Hubert Schuster und Kapitän Toni Eimansberger war die Stärke unserer Jugend in diesem Turnier !

Jugendteam Turnier Eppelheim !

Ich denke dem Trainer,Betreuer, allen Spielern und Eltern hat dieses Wochenende zum Abschluss sehr viel Freude gemacht und eine Wiederholung nächstes Jahr können sich alle durchaus vorstellen !

 

Pfiat euch und ois Guade für de Eisfreie Zeit

Wünscht da Schreiberling Eimansberger fon da Jugnd

 

Bayerns Nummer eins!!

geschrieben am 24.03.2014 von volkerfritsch

Bayerns Nummer eins!!

Bayerischer Kleinschüler-Meister 2014

Im letzten Vorrundenspiel sicherten sich die Kleinschüler des ECT gerade noch den Einzug in das Endturnier mit den sechs besten Kleinschülermannschaften Bayerns. Von einem Turniersieg träumten wahrscheinlich nur die allergrößten Optimisten und dann die Sensation: der EC Bad Tölz gewinnt und fühlt sich zu Recht als Bayerischer Meister, ob nun offiziell oder nicht.

Im ersten Spiel wartete mit dem Augsburger EV gleich der erste und wohl auch der größte Favorit auf den Gesamtsieg, doch bevor sich die Fuggerstädter versahen, führten die Tölzer bereits mit 3:0. Da die Spiele mit zweimal 20 Minuten wie zwei Einzelspiele gewertet wurden galt es natürlich weiter die Konzentration hoch zu halten und das gelang den Isarwinklern vortrefflich. So stand am Ende des ersten Spielabschnitts ein klarer 5:0 Erfolg auf der Habenseite. Der Favorit aus Schwaben war sichtlich beeindruckt und fand auch in der zweiten Hälfte zunächst keine Mittel gegen die stark aufspielenden Tölzer, die wieder mit 2:0 in Führung gehen konnten. Nun wurden Kräfte geschont und obwohl Augsburg noch der Anschlusstreffer gelang war der Auftaktsieg nicht mehr gefährdet.

Im zweiten Spiel ging es gegen die Gastgeber aus Ingolstadt, den Vorrundenersten der Gruppe 3, und die hatten sich die Begegnung des ECT gegen den AEV sehr genau angesehen. Hochkonzentriert gingen beide Teams zu Werke, doch Ingolstadt setzte das erste Ausrufezeichen und ging zweimal in Führung. Doch die kleinen Löwen konnten sehr schnell ausgleichen und erhöhten zusehends den Druck, der sich in der 4:2 Führung widerspiegelte. Zwar konnte Ingolstadt noch einmal verkürzen, doch die nächsten zwei Punkte waren eingefahren. Im zweiten Abschnitt legten die Gastgeber noch einmal nach gingen wiederum in Führung, diesmal mit zwei Toren. Jetzt zeigte der ECT Kampfgeist und den unbedingten Willen auch dieses Spiel noch zu drehen. Letztendlich blieb es bei einem gerechten 2:2 Unentschieden. Dieses Remis war letztendlich wohl auch der Wegweiser für den späteren Erfolg, den von da ab war die ganze Mannschaft total fokussiert.

In letzten Spiel des ersten Tages traf man auf den EV Füssen, ein körperlich und auch läuferisch starker Gegner. Doch die Tölzer ließen sich nicht beeindrucken und zogen wieder ihr druckvolles Offensivspiel durch. Letztendlich war Füssen chancenlos und der ECT gewann beide Spiele mit 3:0. Mit 11:1 Punkten beendete man den ersten Spieltag als Tabellenführer, gefolgt von Landshut und Rosenheim, den Gegnern des zweiten Spieltages.

Zunächst traf man auf Landshut. In der ersten Hälfte entwickelte sich ein Spiel auf allerhöchstem Niveau mit überragenden Torhüterleistungen auf beiden Seiten, eine Werbung für das bayerische Nachwuchseishockey. Die Spielhälfte endete mit 0:0. In der zweiten Spielhälfte setzte sich der sensationelle Lauf des ECT weiter fort. Mit einem Doppelschlag in den ersten 40 Sekunden stellten sie die Weichen auf Sieg, das 3:0 war dann nur noch für die Statistik. Viel wichtiger waren die drei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten um den Turniersieg.

Und nun war klar, sollte Rosenheim gegen Landshut nur einen Punkt abgeben, ist der ECT nicht mehr einzuholen. Während die Tölzer beim Mittagessen das vielleicht turnierentscheidene Spiel verfolgten, tat ihnen Landshut den Gefallen und nahm Rosenheim zwei Punkte ab.  Somit standen die Kleinschüler des ECT bereits vor dem abschließenden Spiel gegen Rosenheim als „Bayerischer Meister“ fest.

Das sich das Ergebnis natürlich auch bis zur Mannschaft durchsprach, war in diesem Spiel die Konzentration nicht aufrecht zu erhalten. So kassierten die Tölzer die einzigen beiden Niederlagen des Turniers. Bereits während des Spiels wurde von den Verantwortlichen auch das Ergebnis aus Mannheim an die mitgereisten Fans weitergegeben und lautstark bejubelt, aber spätestens nach Spielende kannte die Freude keine Grenzen mehr. Die Mannschaft ließ sich ausgiebig feiern und bot ihren Fans und Eltern nach mehreren Ehrenrunden auch noch ein Humba Tätarä und die Raupe. Selbst die Trainer und Betreuerinnen wurden noch einmal aufs Eis geholt und gefeiert.

Ein grandioser Erfolg mit dem niemand gerechnet hat und jetzt auch noch mit einer Meisterfeier gekrönt werden soll.

Tore/Beihilfen: Samy Dubé 11/5, JJ Peterka 7/14, Kilian Achner 4/2, Florian Kubiczek 1/0, Felix Teltscher 0/2, Fynn Kettner 0/1; Alexander Fichtner 0/1, Jonas Sander 0/1, Niklas Hörmann 0/1, Kilian Heiss 0/1, Maximilian Zirngibl 0/1, Maxim Gresler 0/1

Ergebnisse:

ERC Ingolstadt – EV Landshut        0:1/1:2

Augsburger EV – EC Bad Tölz        0:5/1:2

SB Rosenheim – EV Füssen           1:1/3:0

EC Bad Tölz – ERC Ingolstadt        4:3/2:2

EV Landshut – EV Füssen              0:0/2:2

SB Rosenheim – Augsburger EV    2:1/1:1

EV Füssen – EC Bad Tölz              0:3/0:3

Augsburger EV – EV Landshut       0:0/3:1

ERC Ingolstadt – SB Rosenheim    2:1/2:1

EV Füssen – Augsburger EV          2:1/2:1

EV Landshut – EC Bad Tölz           0:0/0:3

ERC Ingolstadt – EV Füssen          1:1/0:0

SB Rosenheim – EV Landshut       0:1/3:0

Augsburger EV – ERC Ingolstadt   1:0/1:1

EC Bad Tölz – SB Rosenheim       1:4/0:1

Schlusstabelle:

1. EC Bad Tölz           23:11 Tore    14:6 Punkte

2. SB Rosenheim       17:9 Tore      12:8 Punkte

3. EV Landshut         7:12 Tore      10:10 Punkte

4. EV Füssen             8:15 Tore      9:11 Punkte

5. ERC Ingolstadt      12:14 Tore    8:16 Punkte

6. Augsburger EV     10:16 Tore    7:13 Punkte

Vor der Heimfahrt...

geschrieben am 23.03.2014 von J. Bernhardt

Vor der Heimfahrt...

Mal schauen, ob sie nach der Feier auf der Heimfahrt noch genau so gebügelt und gestriegelt in Tölz ankommen ;-)

Da ist das Ding !

geschrieben am 23.03.2014 von J. Bernhardt

Da ist das Ding !

DEUTSCHER MEISTER !!!

geschrieben am 23.03.2014 von J. Bernhardt

DEUTSCHER MEISTER !!!

Mit einem 4-2-Erfolg über die Jungadler Mannheim haben die Schüler ihren Meistertitel der vergangenen Saison verteidigt. Einen größeren Bericht gibt es, wenn die ersten Infos von den Feierlichkeiten eingetroffen sind. Gratulation aber schon mal an Trainer Sebastian Fottner und seine Buam.

ältere Nachrichten lesen »
Ergebnisse
23.03.2014 um 14:00 Uhr
Kleinschüler 1
SB Rosenheim 5
   
23.03.2014 um 12:30 Uhr
Schüler 4
Jungadler Mannheim 2
   
23.03.2014 um 10:00 Uhr
EV Landshut 0
Kleinschüler 3
   
22.03.2014 um 18:00 Uhr
DNL Junglöwen 2
Kölner EC 5
   
22.03.2014 um 14:00 Uhr
EV Füssen 0
Kleinschüler 6
   
Termine
Spenden

Wollen Sie helfen, unsere bundesweit ausgezeichnete Nachwuchsarbeit im Eishockey und Eiskunstlauf zu erhalten, so können Sie mit Geldspenden (steuerlich abzugsfähig gem. EStG) erheblich dazu beitragen. Als Sponsor ist dieses durch einbringen von Sachspenden ebenso möglich.

Spendengelder
Eisclub Bad Tölz e.V.
Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen
Konto: 3210
BLZ: 700 543 06

Sachspenden
Eisclub Bad Tölz e.V.
(für Mannschaft, Eiskunstlauf o.ä.)
in Absprache mit dem Vorstand